Grundsätze

Grundsätze,

die unsere Initiativen tragen

 

“Die Freude, das Selbstwertgefühl, sich von anderen anerkannt und geliebt zu wissen, sich nützlich und fähig zu fühlen, das sind Faktoren von ungeheurer Bedeutung für die menschliche Seele. Schließlich bilden das Selbstwertgefühl und die Möglichkeit, an einer sozialen Organisation teilzuhaben, lebendige Kräfte. Und das gewinnt man nicht, indem man Lektionen auswendig lernt oder Probleme löst, die nichts mit dem praktischen Leben zu tun haben. Das Leben muss zum zentralen Punkt werden und die Bildung ein Mittel.”                    Maria Montessori

 

 

Mit Kindern wachsen – dem Leben vertrauen

„Das Kind ist sein eigener Baumeister“, sagt Maria Montessori. Entwicklung, Leben und Lernen finden von innen heraus statt. Respektvolle Begleitung schafft Platz für authentische Beziehungen zwischen Erwachsenen und Kindern und Raum für echte Lebensprozesse.

 

Begleitung mit Liebe und Respekt –

Klare Grenzen und Regeln

Die Kinder werden in ihrem Sein respektvoll wahrgenommen und erfahren eine liebevolle Begleitung und Betreuung. Ein klarer Rahmen bietet Sicherheit für freie Entscheidungen und Eigenständigkeit.

 

Vorbereitete Umgebung – eigenständiges Lernen

Eine bewusst vorbereitete Umgebung, die den verschiedenen Alters- und Entwicklungsbedürfnissen entspricht, ermöglicht entspanntes Tun: ein besonderer Ort, wo Greifen zum Begreifen und Erfahrung zum Verstehen wird.

 

Leben und Lernen – Lernen ein Leben lang

Aus eigener Initiative Erfahrungen sammeln, Verbindungen herstellen und sich weiterentwickeln. So bauen sich innere Strukturen auf – ein Leben lang. Kinder und Erwachsene können  bewusst erkennen und erleben, was sie in sich tragen.